Was ist Wir sind Vielfalt?

Gehörst Du zu den Schülerinnen/Schülern, die die Vielfalt in unserer Gesellschaft schätzen und sie fördern möchten? Dann lass deiner Kreativität beim Schülerwettbewerb „Wir sind Vielfalt“ freien Lauf! In Form eines Beitrags deiner Wahl kannst du deine persönliche Meinung zum jährlich wechselnden Motto äußern. 2019 lautet das Thema „Jung – Alt – Vielfalt“. Auf der Ausstellung tauschst du Dich mit anderen TeilnehmerInnen und BesucherInnen über dein Werk aus und stellst sie der Jury vor. Anschließend werden die ergreifendsten Projekte bei der Preisverleihung gekürt.

Motto 2019 „Jung – Alt – Vielfalt“

Unser diesjähriger Wettbewerb nimmt das vielfältige Zusammen von Jung und Alt, die Verständnismöglichkeiten und -probleme zwischen den verschiedenen Generationen in den Blick. Eure Erfahrungen im Umgang mit älteren Verwandten, Passanten oder Mitbürgern sind gefragt.

Lasst Euch inspirieren:
– Was wolltest Du von einem älteren Menschen immer schon erfahren? Wie sah die ältere Nachbarin als Kind aus; welche Lebensgeschichten hat sie zu erzählen? Was macht Eure Großeltern so einzigartig?

– Wie ist es, alt zu sein? Was lernt man mit den Jahren? Freut Ihr Euch auf das Älterwerden? Wie ändern sich die Menschen mit den Jahren? Welche Ansichten bleiben mit der Zeit gleich? Helfen die neuen Medien, Erinnerungen festzuhalten?

– Was erwartet Ihr als Kinder und Jugendliche von den Eltern und älteren Generationen? Wann fühlen wir uns verstanden? Was können Ältere nicht (mehr) verstehen? Wie können Kommunikationsschwierigkeiten überwunden werden?

– Mehrgenerationenhäuser führen Jung und Alt zusammen; ältere und junge Menschen leben unter einem Dach, auch wenn sie nicht miteinander verwandt sind. Wie stellt Ihr Euch eine Gemeinschaft vor, in der Jung und Alt zusammenleben?

– Wie wird sich das Zusammenleben der Generationen in Zukunft entwickeln? Wie alt werden/wollen wir werden? Ist es erstrebenswert, jung zu bleiben oder möglichst lange jung zu wirken? Sind Gesundheit und Jungend neue Letztbegriffe; wie steht Ihr zu dem „Kult der Jugendlichkeit“?

Bewertungskriterien

Vielfalt
Erfüllt mein Beitrag das Ziel, die vorhandene Vielfalt in unserer Gesellschaft stärker zu schätzen?

 

Kreativität
Ist eine kreative Eigenleistung in meinem Beitrag erkennbar? Fesselt mein Beitrag den Betrachter?

 

Reflexion
Zeigt meine Arbeit eine reflektierte Auseinandersetzung mit dem Thema?

 

Präsentation
Ist meine Pinnwand attraktiv gestaltet? Sind die Beschreibungen z.B. auf Plakaten aussagekräftig? Wie präsentiere ich mein Werk den BesucherInnen und der Jury? Kommt meine Begeisterung für das Motto zum Vorschein?

Die Jury

Die Jury macht sich einen ersten Eindruck über die online eingereichten Beiträge, sodass sie jedem Beitrag genug Aufmerksamkeit widmen kann. Nach einer Vorauswahl werden die 30 besten Werke zur Ausstellung eingeladen. Dort hat die Jury nochmals die Möglichkeit, sich mit den TeilnehmerInnen an ihrem Stand über ihre Werke zu unterhalten. Anschließend setzt sie sich zusammen und bestimmt jeweils drei Gewinnergruppen in drei Kategorien.

  • Univ.-Prof. Dr. Karin Bräu
    Univ.-Prof. Dr. Karin Bräu Schulpädagogik Uni Mainz
  • Waltraud Fesser
    Waltraud Fesser Ernährungsreferentin der Verbraucherzentrale
  • Christina Mayer
    Christina Mayer Projektbetreuung des 05'er Klassenzimmers
  • Kadir Boyaci
    Kadir Boyaci Koordinator des Bundes Deutscher Dialog Institutionen
  • Tania Poppe
    Tania Poppe Uni Mainz
  • Richard Weber
    Richard Weber Leiter der Schauspielschule Mainz

Kooperationspartner

Der Wettbewerb wird mit der Unterstützung unserer Kooperationspartner organisiert

Sponsoren

Veranstaltungsort

Kurfürstliches Schloss
Peter-Altmeier-Allee 9
55116 Mainz

in Google Maps ansehen

Schreibe Uns

Hier kannst du uns Fragen über den Wettbewerb oder über Dein Projekt stellen. Wir helfen Dir gerne!